Bücher zur Sprachförderung

Die Feuerwehr-Tomaten und ihr extranasses Wasser

Wenn man aus Holz ist, hat man Angst vor Feuer. So geht es auch Spielzeugprinzessin Fee. Deshalb hält sie den singenden Drachen gefangen und bedroht ihn mit Wasserspritzen. Was sie nicht weiß: Er spuckt gar kein Feuer, sondern Seifenblasen. Doch Finn Vogelschreck und seine Freunde sind  schon unterwegs, um dieses Missverständnis aus der Welt zu schaffen. Und sie reiten sogar supermutig auf einem Krokodil!
Ob die Befreiung gelingt, lest ihr in coolen Reimen im toll illustrierten großen Bilderbuch. Auch zur Sprachförderung prima geeignet!

 

„Finn Vogelschreck und der singendes Seifenblasendrache“

von Thomas Lange und Kerstin Schoene (Illustr.), für Kinder ab etwa 3 Jahren

 

Verlag Langenscheidt, geb., 28 Seiten, Großformat, € 12, 99 (D),
ISBN 978-3-468-21022-8

F wie Frosch und X wie Xylofon

Hier geht es mit Fritzi Mauseohr quer durchs ganze Alphabet. Putzige Illustrationen schubsen in kleinen Szenen die Fantasie an und sind Basis für weitere Sprachspielereien und eigene Geschichten. Und in den bunten Bildern verstecken sich immer wieder winzigkleine witzige Tierchen, die Fritzi Mauseohr und seinen Freunden assistieren.

Ein wunderschön spaßiges Bilderbuch, das sich auch für die Sprachförderung und  Deutschanfänger eignet.

 

„MÄUSE-ABC Fritzi Mauseohr “

von Sybille Hein, für Kinder ab etwa 3 Jahren

 

Verlag arsEdition, 30 Seiten, Karton, € 9,99, ISBN 978-3-8458-0003-5

Neues aus dem kleinen Wald

Paul Waschbär knurrt der Magen, er muss unbedingt etwas zum Essen finden. Doch alle Beeren sind schon gepflückt, nur ein Federchen liegt noch da. Und als er mit Eule Anni zum Möhrenfeld kommt, hat auch dort schon jemand abgeerntet, er kann die großen Fußabdrücke des Futterdiebs noch sehen. Wer das wohl war? Zuletzt treffen sie eine Gruppe Tiere, die sie zum Waldfrühstück einladen...

Starke Farbbilder und treffende kurze Texte um Verschiedenartigkeit und echte Gefühle - die Pingpong-Bücher von Paul und seinen Freunden greifen Sprach-
entwicklung und Befindlichkeit ab dem 2. Lebensjahr auf.

 

„Paul Waschbär hat Beerenhunger“

von Oliver Hummel, für Kinder ab etwa 2 Jahren

 

Verlag Langenscheidt, 16 Seiten, Karton mit Guckloch, € 6,99 (D),
ISBN 978-3-468-21030-3

Schummelhummel und Jubelpudel

Was zunächst aussieht wie ein ganz normales Bilderbuch, entpuppt sich schnell als toller Reimspaß. Denn zu den entzückenden Tierillustrationen gibt es fantasievolle Namen und passende Verse, die sofort ins Ohr gehen. Die Geschichte: Die kleinen Tuschel-
muscheln langweilen sich am Meeresgrund, und so nimmt sie die Tiefseefee mit auf einen Rundflug durch die Tierwelt. Sie treffen den Kummerhummer und das Weinschwein, den Stinkfink und den Müffelbüffel, den Zischfisch und die Knatternatter...

Und weil das Reimen so viel Spaß macht, gibt es zuletzt auch noch Bilder, zu denen ihr Namen finden könnt. Die Welt ist voller Reime, ihr müsst sie nur suchen!

 

„Die Tuschelmuscheln“

von Christian Noß und Katharina Sieg (Illustr.), für Kinder ab etwa 5 Jahren

 

Verlag Langenscheidt, 24 S., Großformat, € 12,99 (D), ISBN 978-3-468-21003-7

Von Abrakadabra bis Zwieback

Wenn man friert, bekommt man eine Gänsehaut. Doch was hat die mit dem munteren Federvieh zu tun? Ist ein Idiot wirklich schwachsinnig und wo kommen Döner Kebab, Schokolade oder Kiosk her? In diesem witzig illustrierten Buch findet ihr viele Wörter, die man einfach so sagt, aber keine Ahnung hat, warum sie so heißen. Und das ist sogar für Erwachsene interessant, denn Wörter wie kacken, Rotz oder geil, die eigentlich nicht so fein klingen, haben ganz seriöse sprachliche Ursprünge.

Ein Herkunftswörterbuch mit 77 spannenden Definitionen, das zum Schmökern animiert. Und prima für Ratespiele mit Freunden und in der Gruppe geeignet ist.

 

„Warum heißt das so?“

von Timo Brunke, illustr. von Susann Hesselbarth, für Kinder ab etwa 6 Jahren

 

Klett Kinderbuchverlag, 83 Seiten, geb., € 9,90 (D), ISBN 978-3-941411-07-4



Was ist denn ein Wörternistkasten?
Oder Partikelplankton, ein Wörterwirbel oder der Spül-
bürstengeist? Dies ist ein Buch, das es in sich hat. Und zwar ganz viel Wortwitz der deutschen Sprache, Spiele zum Hören, Riechen, Schmecken und Beißen. Ein „Hu is Hu“ der tollsten Wortkreationen und ein wahrer Fantasie-
schub für alle, die Spaß am Sprechen und Schreiben haben. Nichts mehr mit „Deutsch ist soooo langweilig“, hier greift Wortakrobat Timo Brunke ganz tief in seine Zauberkiste und fördert nie Gehörtes zu Tage...
Das Buch ist toll illustriert und spannend typografiert, mit zweifarbiger Schrift, Notizzetteloptik, Lupen und Sprechblasen. Eine richtige Wörter-Wunder-Welt-Show!

 

„10 Minuten Dings“ und andere Ideen zum Leben und Schreiben
von Timo Brunke, illustr. von Susann Hesselbarth, für Kinder ab etwa 9 Jahren

 

Klett Kinderbuchverlag, 128 Seiten, geb., € 13,95 (D), ISBN 978-3-95470-072-1

Hilfe, ein Brüderchen!

Als das Ei aufplatzt, schlüpft daraus ein klitze-
kleines Ameisenbaby. Ameise ist alles andere als beglückt, denn plötzlich hat sie Mama und Papa nicht mehr allein. Da wäre doch ein neues Fahrrad viel toller gewesen oder eine Taschenlampe. Kaum hat sie etwas, schreit der Bruder herum. Und wenn sie mit Freunden spielen will, hängt er wie ein Klotz am Bein. Doch, als er sie vor dem Bienenfresser rettet, wird Ameise von allen um ihr Brüderchen beneidet…

Dass Geschwister nicht nur nerven, sondern sich auch richtig liebhaben, zeigt diese toll illustrierte Geschichte über kleine Krabbler. Und das Besondere: Das humorvolle Bilderbuch gibt’s auch in Türkisch, Spanisch und Russisch, jeweils mit Deutsch kombiniert, ideal zur interkulturellen Sprachförderung.

 

„Ein Geschwisterchen für die Ameise“

von Z. Suna Dölek und Sedat Girgin (Illustr.), für Kinder ab etwa 3 Jahren

 

Talisa Verlag, 34 Seiten, gebunden, € 13,95 (D), ISBN 978-3-939619-17-8

Erzähle deine eigene Geschichte!

Ein Buch ohne Worte?? Die Illustratorin Ursula Kirchberg schafft es mit ihren farbenfrohen groß-
formatigen Bildern, Kindern Geschichten zu entlocken, sie in der eigenen Sprache zu erzählen und damit ihre Sprachkompetenz zu fördern. Sie sieht ihre Bücher als Fantasieangebote für Kinder.
Lebendige Szenen um eine Kindergruppe und ein altes Auto entwickeln sich Seite für Seite. Die Figuren werden anfangs von Kinderhand mit Namen vorgestellt, sodass eine persönliche Beziehung entstehen kann. Ein besonderes Buch, auch für Kinder mit Sprachproblemen.

 

„BOGOMIL“

von Ursula Kirchberg, für Kinder ab etwa 2 Jahren

 

Talisa Kinderbuchverlag, 32 Seiten, geb., € 14,80 (D), ISBN 978-3-939619-22-2

Säbelzahns saubere Seeräubermannschaft

Lea, Tim und Emily bauen sich auf dem Dachboden ein Schiff aus Kartons und alten Tüchern. Als Opa Heinrich als Kapitän dazu stößt, laufen sie aus in Richtung Abc-Inseln. Zu den acht ängstlichen Adelsdamen, bärtigen Bauernbanden und coolen chipsfutternden Cowboys bis zu Zauberer Zucchini und dem Rezept für ein leckeres Zitronenzombie...

In einer spannenden Geschichte, mit fröhlichen bunten Bildern und markanter Typografie wird das Abc präsentiert - ein geistreicher Buchstabenspaß zum spielerischen Lernen und zur Sprachförderung, auch für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache.

 

„Die fabelhafte Reise zu den ABC-Inseln“

von Andrea Schütze und Judith Ganter (Illustr.), für Kinder ab 5 Jahren

 

Langenscheidt Verlag, 72 S., gebunden, € 14,99 (D), ISBN 978-3-468-21002-0

Mit Schwänen gähnen…

Ein lustig bunter Karneval der Tiere führt hier durchs Abc. Und nicht nur das, zu jedem Buchstaben gibt es einen passenden Reim mit offenem Ende. Denn, „ Das Beste an diesen gereimten Geschichten: Endlich darf man selber dichten!“

Kinder haben einen Riesenspaß an diesem großformatigen Buch, das mit seinen originellen Zweizeilern und witzigen Bildern schon fast zum Klassiker avanciert ist und Sprache spielerisch über Bild und Rhythmus fördert.
Es wird nicht lange dauern, da haben schon die Jüngsten diese Reime im Kopf!

 

„Mit Ottern stottern, mit Drachen lachen Verse zum Weiterreimen von A bis Z

Edith Schreiber-Wicke und Carola Holland (Illustr.), für Kinder ab etwa 3 Jahren

 

Thienemann Verlag, 32 Seiten, gebunden, € 12,90 (D), ISBN 978-522-43529-1

Das Wasser im Meer schmeckt stark nach Salz 

Im Wörterbuch einfach so zum Spaß lesen? Das gibt es nicht! Doch, hier stellen wir eines vor: das Langenscheidt Grundschulwörterbuch Deutsch. Mit kurzen einfachen Sätzen und lustigen farbigen Bildern werden auch die abstraktesten Wörter verständlich erklärt.
Das macht nicht nur Kindern Freude, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Die treffenden Worterklärungen und Wimmel-Bilder laden auch zu Sprachlern- und Ratespielen ein, man kann die Uhrzeit kennen lernen und dank der beiliegenden CD 17 lebendige Hörspielszenen hören.

Ein nach Themen geordnetes einsprachiges Deutsch-Wörterbuch, das in keinem Kinderzimmer fehlen sollte.

 

„Grundschulwörterbuch Deutsch“

Susanne Billes (Bearb.) und H.-J. Feldhaus (Illustr.), für Kinder ab etwa 6 Jahren

 

Langenscheidt Verlag, gebunden, mit Audio-CD, 192 S., € 12,99 (D),
ISBN 978-3-468-20583-5

Alle wollen die Torte
Kaum steht die prächtige Torte auf Ehepaar Hunds Gartentisch, kommen schon die ersten Neider. Zwei freche Mäuse schleppen das leckere Teil weg und bleiben nicht unbeobachtet. In rasanter Jagd werden die Diebe von vielen Tieren verfolgt, man stürzt und stolpert, und am Rand spielen sich rührende Szenen ab. Und das alles ohne einen einzigen Buchstaben! Die fantastischen Bilder des niederländischen Autors erzählen diese superspannende Geschichte. Und jede Seite hat es richtig in sich, es fließt roter Saft wie Blut, manche Träne und zuletzt allen Beteiligten die Spucke im Mund zusammen, denn jeder bekommt ein Stück vom leckeren Gebäck.
Ein mehrfach ausgezeichnetes, großformatiges Bilderbuch, das mit seinem gezeichneten Inhalt Fantasie und Sprechfähigkeit äußerst vergnüglich anregt!

 

"Die Torte ist weg" Eine spannende Verfolgungsjagd
von Thé Tjong-Khing, für Kinder ab etwa 4 Jahren

 

Moritz Verlag, gebunden, € 13,95 (D), ISBN 978-3-89565-173-1

 Ein Buch ohne Worte

Nur die Aufforderung „Geh den Spuren nach“ macht die originelle Idee dieses Bilderbuches deutlich. Die Hauptdar-
steller sind unsichtbar und hinterlassen ihre Spuren: Im Kinderzimmer geht's los, dann ins Bad, am Frühstückstisch vorbei und nach draußen in den Schnee. Bald gesellen sich Pfötchenspuren hinzu, auch Vogel- und Kaninchenfährten spielen eine Rolle. Und alle erzählen dem Zuschauer kleine Geschichten und regen zum genauen Hinschauen an.
Ein wunderschön gezeichnetes Buch, das die Sprachfähigkeit von Kindern anregt und deshalb auch gut für den Bereich Sprachförderung geeignet ist.

 

"Was war hier blos los?" Ein geheimnisvoller Spaziergang

von Gerda Muller, für Kinder ab etwa 3 Jahren

 

Moritz Verlag, gebunden, € 11,95 (D), ISBN 978-3-89565-109-0

Schneckenflug, Annas Arie und Die Drei Narben

Eine fliegende Schnecke überm Meer, die singende Eiche mit drei Eichhörnchen oder eine vernarbte Banane am Lagerfeuer… 28 Bilder und Geschichten sind in diesem feinen Bilderbuch zu finden. Und was ist das Besondere daran?
Wie diese Geschichten weitergehen, wisst nur ihr, denn eure Fantasie flüstert sie euch zu.

Märchenhafte, verrückte oder spannende erste Zeilen einer Geschichte, dazu inspirierende farbige Zeichnungen, und schon geht das Fabulieren los.
Eine tolle Idee, Kinder zum Sprechen zu verlocken und ihren Wortschatz zu erweitern. In vielen Klassen und Kindergruppen vom Autor selbst erprobt.

 

„Wie geht es weiter?“ Bilder & Geschichten zum Weiterspinnen

von Andreas Röckener, für Kinder ab etwa 6 Jahren

 

Moritz Verlag, 61 Seiten, geb., € 13,95 (D), ISBN 978-3-89565-218-9

Wer will ich gerne sein?
Ich kann eine mutige Polizistin sein oder eine kluge Ärztin oder eine prima Ballerina oder, oder, oder… Aber immer ein einzigartiges Mädchen!
Und als Junge ein wilder Cowboy, ein talentierter Koch, ein mutiger Feuerwehrmann – aber auf jeden Fall bin ich ein einzigartiger Junge!
Die beiden stabilen Gucklochbücher bieten Kindergartenkindern eine lustige Verwandelschau zum eigenen Ego. Gleichzeitig aber auch viel Gesprächsstoff zum Weitererzählen. Die ausdrucksvollen Bilder von Guido van Genechten tun das ihre, sich immer wieder neu zu erfinden. Sehr gut geeignet auch zur Sprachförderung und fürs Vorlesen mit fremdsprachigen Kindern.

 

„Guck mal, wer ich bin!“

von Guido van Genechten, für Mädchen bzw. Jungs ab 3 Jahren


Verlag Bohem Press, stabil kartoniert,
mit Gucklöchern, jeweils € 9,95 (D)

 

"für Mädchen" ISBN 978-3-85581-502-9


"für Jungs" ISBN 978-3-85581-503-6